Zubehör & Optionen

Druckentlastungsklappe mit einstellbarem ÖffnungsdruckUnsere Druckentlastungsklappen werden in der Standardausführung aus Aluminium hergestellt.

Die Masshaltigkeit, Stabilität und die mechanischen Eigenschaften erfüllen höchste Qualitätsstandards. Es gibt an unseren Klappen keinerlei Schweißnähte, unsere Druckentlastungsklappen sind ohne Silikon dicht!

Oberflächenoptionen:
Ausführung in Aluminium (Standardmaterial)
eloxiert, pulverbeschichtet oder lackiert.

Als Sonderausführung können die Druckentlastungsklappen auch komplett aus Edelstahl gefertigt werden.

Druckentlastungsklappe mit HeizungFür den Einsatz in Klimakammern können die Druckentlastungsklappen mit eingebauten Heizdrähten geliefert werden.

Der Standard-Öffnungsdruck beträgt ca. 50 Pascal. Weitere Gewichte zur Erhöhung des Öffnungsdruckes können in die Gewichtsmagazine eingeschoben werden. Zur Öffnung bei nur leichten Druckdifferenzen können bei allen unseren Druckentlastungsklappen die Gewichtsmagazine durch einen optional erhältlichen Umbausatz zur Öffnungserleichterung der Lamellen umgesetzt werden. Dies ist auch nachträglich jederzeit vor Ort möglich.

Elektrische Zwangsöffnung durch Stellantriebe (z.B. zum Lüften bei hohen Temperaturen) ist möglich.

Druckentlastungsklappe mit einstellbarem Öffnungsdruck und ÖffnungsdruckreduzierungBenötigen Sie Sondermaße, die von unserer Standardliste abweichen? Kein Problem,
da wir alle Teile selber herstellen sind auch Sondermasse kurzfristig lieferbar.

Benötigen Sie Mauereinschubrahmen oder Montageblenden? Eine kleine Skizze genügt und wir bieten Ihnen für Ihren Einbaufall eine preiswerte Lösung an.

Wünschen Sie weitere Optionen? Bitte fragen Sie nach Ihrem speziellen Angebot.

 

 

 

 

Hier noch einmal alle Optionen im Überblick:

  • Oberfläche eloxiert (Druckentlastungsklappe aus Aluminium)
  • Oberfläche pulverbeschichtet (Druckentlastungsklappe aus Aluminium)
  • Oberfläche lackiert (Druckentlastungsklappe aus Aluminium)
  • Druckentlastungsklappe komplett aus Edelstahl
  • Im Gehäuse integrierte Heizdrähte (Stromanschluß zur DEK erforderlich)
  • Umbau für Gewichtsmagazin zur Öffnung bei sehr kleinen Druckdifferenzen
  • Elektrische Öffnung durch Stellantrieb
  • Einbauzubehör wie Mauereinschubrahmen, Montageblenden
  • Lamellenaussenseite isoliert mit Armaflex zur Schallabsorbtion und Wärmeisolation sowie zur Vermeidung von Kondenswasser